Datenschutzbestimmung Mehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Stuck anbringen

Stuck Zeig mir wie du wohnst und ich sage dir, ob es mir gefällt. Wer Geschmack hat, zeigt ihn auch oder gerade beim Wohnen. Dank Internet muss für ein gemütlich und gut eingerichtetes Eigenheim niemand viel Geld ausgeben. Im Internet werden immer wieder neue Anregungen geboten, wie man sich günstig und geschmackvoll einrichten kann. Die kommen zum Teil von Unternehmen und zum Teil von Personen, die ihr Eigenheim mit einfachen Mitteln verschönert haben. Ein Beispiel sind Kronleuchter und Lüster, mit denen Wohnzimmer und Wohnküchen optisch und lichttechnisch gekonnt aufgewertet werden. Für einen Kronleuchter muss heute niemand mehr ein Vermögen ausgeben. Auch dass Kronleuchter teure Stromfresser sind, ist eine überholte Mähr. Im Online Shop findet man immer wieder schöne Modelle zu kleinen Preisen. Bei der Suche nach dem passenden Modell hilft ein Test über Kronleuchter und Lüster und mit einem Preisvergleich findet man einen Händler mit attraktivem Angebot.

Große Auswahl bei Design und Materialien

Stuck anbringenDer größte Vorteil eines Kronleuchters ist sein Design. Hier haben Kunden eine große Auswahl, die unerschöpflich scheint. Vom kleinen und einfachen Lüster bis zum majestätisch überdimensionalen Kronleuchter reicht das Angebot. Auch bei den Materialen können Kunden wählen, zum Beispiel aus geschliffenem Bleikristall, welches teuer und schwer ist oder aus leichtem und günstigen Acryl-Glas.

» Mehr Informationen

Damit ein Kronleuchter sich harmonisch in den Raum fügt, kann mit Stuck nachgeholfen werden. Der kann von der Fachfrau oder vom Fachmann oder im DIY-Verfahren angebracht werden. Stuck kommt vor allem bei Kronleuchter und Lüster mit klassischem Design zum Einsatz. Ein Beispiel dafür ist die Rosette an der Zimmerdecke, in deren Zentrum der Kronleuchter montiert wird. Doch was genau ist Stuck, aus was wird er hergestellt und wie wird er angebracht?

Vor- und Nachteile von Kronleuchter und Lüster

  • das Design macht die Leuchte zum Schmuckstück
  • spenden viele Licht
  • sind auch nach vielen Jahren noch schön anzusehen
  • hochwertige Modelle können teuer sein
  • die Reinigung kann bei manchen Modellen aufwendig sein

Ein Test und Vergleich von Kronleuchter und Lüster zeigt, dass man für gute Qualität nicht immer viel Geld bezahlen muss. Dank moderner LED-Lampen ist auch der Stromverbrauch moderner Kronleuchter minimal, ohne dass es beim Licht Qualitätseinbußen gibt. Ganz im Gegenteil, dank moderner LED-Lampen ist der Stromverbrauch gering.

Stuck – was ist das und woraus wird er hergestellt?

Jeder hat schon einmal Stuck gesehen, zum Beispiel in einem alten Gebäude wie einem Museum oder Schloss. Im privaten Wohnbereich spielte Stuck lange Zeit kaum eine Rolle. Das lag daran, dass Stuck früher aufwendig aufzubringen und somit teuer war. Das Verhältnis der Kosten in Relation zum Nutzen erschien wenig attraktiv, weshalb das Geld für andere Einrichtungsgegenstände ausgegeben wurde.

» Mehr Informationen

Neue Materialen und Verarbeitungstechniken haben dazu geführt, dass Stuck auch im DIY-Verfahren schnell und professionell angebracht werden kann. Vor allem konnten dadurch die Kosten deutlich gesenkt werden. Eine Aufwertung erfährt Stuck auch durch neue Techniken in der Beleuchtung. Ein Beispiel sind LED-Lichtketten, mit denen einfach, schnell und kostengünstig eine indirekte Beleuchtung hergestellt werden kann.

Unter dem Begriff Stuck versteht man die plastische Ausformung von Mörteln auf Wänden, Decken und Gewölben. Die Ausformung reicht von einfachen Gestaltungen bis zu großflächigen Darstellungen, wie sie in Kirchen, Museen und Schlösser zu bewundern sind.

Stuck wird traditionell aus Stuckmörtel hergestellt, der durch Vermengen verschiedener Zuschlagstoffe mit Wasser gewonnen wird. Dessen Herstellung erfordert jedoch Wissen und Erfahrung, da sich je nach Bedarf das Mischverhältnis ändert.

Tipp: Wer im Umgang mit Stuckmörtel unerfahren ist und dafür keine Zeit opfern möchte, kann zu Deko-Stuck aus Styropor oder Polyurethan greifen, der im Handel fix und fertig angeboten wird.

Eine kurze Übersicht zeigt die verschiedenen Arten von Stuck und ihre Vor- und Nachteile:

Material Vorteile Nachteile
Stuckmörtel
  • einer der Vorteile ist das natürliche Erscheinungsbild, da Stuckmörtel aus Gips, Sand, Zement und Kalk besteht
  • es gibt vorgefertigten Stuck
  • aus Stuckmörtel lassen sich in Handarbeit alle möglichen Formen durch Ziehen, Gießen und Modellieren herstellen. Girlanden, Muscheln und Schnörkel – beinahe jedes Objekt kann aus Stuckmörtel hergestellt werden
  • Stuckmörtel härtet nach zirka 15 Minuten aus
  • Stuckmörtel bricht leicht
  • beim Bearbeiten, zum Beispiel durch Sägen entsteht Staub, der die Wohnung verschmutzt
  • Stuckmörtel ist schwer und muss daher fachgerecht verklebt werden
Styropor und Polyurethan
  • Deko-Stuck aus Kunststoff ist leicht und mit handelsüblichen Werkzeugen einfach und schnell zu bearbeiten und können mit handelsüblichen Farben überstrichen werden
  • ein weiterer Vorteil ist der niedrige Preis
  • der Online Handel bietet Deko-Stuck in vielen verschiedenen Formen und Größen
  • nicht überstrichen sind diese Materialien leicht entflammbar
  • anders als mit Stuckmörtel können in Handarbeit keinen Formen hergestellt werden

Stuck aufbringen – ein paar Tipps für angehende Heimwerker

Passionierte Heimwerker und angehende Profis wissen, dass eine gute Vorbereitung mehr als die halbe Arbeit ist. Damit Rosetten, Balken und andere Deko-Stücke fest auf Wände und Decke kleben, sind zwei Voraussetzungen zu erfüllen. Ob nun Deko-Stücke aus Stuckmörtel, Styropor oder Polyurethan verwendet werden, in jedem Fall ist der Kleber für einen sicheren Halt wichtig. Damit der Kleber seine Kraft entfalte kann, müssen die zu verklebenden Flächen zuvor gesäubert werden. Das gilt besonders für Wände und Decken.

» Mehr Informationen

Damit Stuck auf Wänden und Decke gut klebt, müssen diese sauber und frei von Rückständen wie Tapetenresten und Farbresten sein. Sehr gut haftet Stuck auf glattem Putz und auf Gipsfaserplatten. Vor dem Aufkleben sollten auf Wände und Decke die Stellen gut sichtbar markiert werden, zum Beispiel mit einem Bleistift. Denn ist der Kleber einmal aufgebracht, muss es schnell gehen und da muss ein jeder Handgriff sitzen. Vor allem muss zügig gearbeitet werden, damit der Kleber nicht beginnt auszuhärten.

Mit Hilfe der Markierungen werden die Stuck-Dekore zügig an der geplanten Stelle aufgebracht. Dazu wird der Stuck angesetzt, ein letztes Mal ausgerichtet und anschließend vorsichtig angedrückt. Durch das Andrücken entweichen Luftblasen und die Flächen werden vollständig verklebt, was einen sicheren Halt garantiert.

Je nachdem, aus welchem Material der Stuck besteht, muss dieser vor dem Kleben behandelt werden. Besteht der Stuck-Dekor aus Stuckmörtel, wird dieser vor Aufbringen des Klebers leicht aufgeraut. Wände und Decke, wo der Stuck aufgeklebt werden soll, werden angefeuchtet, was sauber und schnell mit einem Pinsel erledigt wird. Wird Stuck-Dekor aus Styropor, Polyurethan oder einem anderen Kunststoff verwendet, sollte die Beschreibung des Klebers durchgelesen und nach deren Anweisung vorgegangen werden.

Nachdem der Kleber ausgehärtet ist, wird der Stuck grundiert oder übermalt. Welche Methode die richtige ist, hängt vom Material ab, aus dem der Stuck hergestellt wurde.

Tipp: Da beim Übermalen farbliche Unterschiede zur Farbe von Decke und Wände bestehen können, lohnt es sich, Decke und Wände vollflächig zu überstreichen. Auf diese Weise wirkt man Farbunterschiede entgegen.

Stuck und Licht – neue Gestaltungsmöglichkeiten

Stuck-Dekor eignet sich nicht nur für einen optisch sauberen Übergang der Zimmerdecke zum Kronleuchter. Mit Stuck können Kronleuchter, Raumdekor und Licht zueinander in neue Dimensionen gesetzt werden. Eine Möglichkeit ist zum Beispiel die, an den Zimmerwänden unterhalb der Decke sogenannte Balken anzubringen, hinter denen ein Lichterband mit LED-Leuchten angebracht ist. Der Handel bietet dazu spezielle LED-Stuckleisten, in denen die LED-Leuchten gut versteckt untergebracht sind.

» Mehr Informationen

Die LED-Leuchten sorgen für eine indirekte Beleuchtung, welche zusammen mit dem Kronleuchter den Raum in ein stimmungsvolles Licht taucht. Indirekte Beleuchtung und Kronleuchter können individuell und voneinander unabhängig genutzt werden. Stuck-Dekor und neue moderne Beleuchtungsmittel ermöglichen im Zusammenspiel neue und raffinierte Möglichkeiten der Innenraumbeleuchtung.

Wohnen mit Licht und Stuck

Stuck hat eine lange Tradition. Bereits in der Antike wurde Stuck verwendet, um den Innen- und Außenbereich von Häusern und öffentlichen Gebäuden optisch zu gestalten. Stuck hat sich von Epoche zu Epoche weiterentwickelt. Besonders üppig fielen die opulenten Gestaltungen im Zeitalter des Barocks aus, die zum Beispiel in Kirchen bewundert werden können. Zu Beginn des 20 Jahrhunderts geriet Stuck außer Mode, meldet sich jetzt aber mit wachsender Anhängerschaft zurück. Vor allem indirekte Beleuchtungstechniken durch LEDs geben Stuck eine zusätzliche Funktion.

» Mehr Informationen

Wo kann man Stuck kaufen?

Der Fachhandel bietet Stuck aus Stuckmörtel, Styropor und Polyurethan in verschiedenen Formen und Größen. Wer selbst gestalterisch tätig werden möchte, kommt um Stuckmörtel nicht umhin, für dessen Verarbeitung aber Erfahrung und Wissen nötig sind. Einfacher gelingen die Arbeiten mit Stuck-Dekore aus Styropor oder Polyurethan. Gerade wenn es einfach nur eine Rosette für den Kronleuchter und LED-Lichtbalken für eine indirekte Beleuchtung sein sollen, sind Stuck-Dekore aus Kunststoff wegen der einfachen Verarbeitung und der attraktiven Preise zu empfehlen.

» Mehr Informationen

Passende Kronleuchter und Lüstern findet man mit einem Test und Vergleich über Kronleuchter und Lüster. Hier gibt es immer attraktive Testsieger und einen Gewinner beim Preis-Leistungs-Verhältnis. Sparfüchse überlassen aber nichts dem Zufall und nutzen einen Preisvergleich. Der hilft bei der Suche nach dem kleinsten Preis für den gewünschten Kronleuchter. Beim Preisvergleich sollte unbedingt geprüft werden, ob die Versandkosten im Preis enthalten sind oder ob sie zusätzlich verrechnet werden.

Folgende Themen könnten Sie auch interessieren:

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (65 Bewertungen, Durchschnitt: 4,45 von 5)
Loading...

Neuen Kommentar verfassen