Datenschutzbestimmung Mehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Kerzen – damit der Kronleuchter im Kerzenschein erstrahlt

KerzenGerade in modern eingerichteten Räumen schenkt man der Beleuchtung nur selten seine Aufmerksamkeit, da zahlreiche Deckenleuchten ein sehr schlichtes Design besitzen. Ganz anders sieht es bei der Verwendung von Kronleuchtern aus. Die extravaganten Lampen dienen nicht nur der Beleuchtung, sondern sind ein optischer Hingucker in jedem Raum. Wer sich einen besonders antiken Look wünscht, sollte sich gegen Glühbirnen entscheiden und den Kronleuchter mit echten Kerzen ausstatten. Der behagliche Kerzenschein verwandelt jedes Wohn- und Esszimmer in luxuriöse Räumlichkeiten, die sich durch eindrucksvolle Eleganz kennzeichnen.

Kerze Test 2019

Für den Kronleuchter Kerzen aus Echtwachs verwenden: Das spricht dafür

KerzenKronleuchter, wie wir sie heute kennen, wurden erstmals im 18. Jahrhundert verwendet. Die exklusiven Deckenlampen waren in der Regel mit zahlreichen Kristallen, Glasperlen und -blüten verziert, sodass sie dem reichen Adel vorenthalten waren. Der Metall-Rahmen der Lüster bot Platz für mehrere Kerzen, deren Licht sich angenehm im ganzen Raum verteilte.

» Mehr Informationen

Im Laufe der Zeit wurde die Herstellung von Kronleuchtern immer günstiger, sodass sie in immer mehr Haushalten Einzug fanden. Gleichzeitig vereinfachten viele Hersteller die Verwendung der Kronleuchter, indem sie Modelle entwickelten,

  • die mit Glühbirnen ausgestattet wurden und
  • mithilfe elektrischen Stroms Licht erzeugten.

Nachfolgende Tabelle gibt einen kleinen Einblick darin, welche Leuchtmittel sich heute grundsätzlich für Kronleuchter eignen:

Leuchtmittel Vorteile Nachteile
Halogen-Glühbirnen
  • natürliche Farbe
  • lange Lebensdauer
  • niedriger Stromverbrauch
  • viele Modelle sind dimmbar
  • höherer Energieverbrauch als LED-Leuchten bzw. LED-Lampen

 

LED-Leuchtmittel
  • sehr niedriger Energieverbrauch
  • kaum Wärmeentwicklung
  • lange Lebensdauer
  • nur wenige Modelle sind dimmbar
  • müssen als Sondermüll entsorgt werden
Energiesparlampen
  • zufriedenstellende Lebensdauer
  • geringer Stromverbrauch
  • enthalten Quecksilber
  • nur einige Modelle sind dimmbar
Kerzen
  • kein Energieverbrauch
  • angenehmes, warmes Licht
  • Nostalgische Optik
  • sehr günstig
  • Gefahr von bleibenden Wachsflecken
  • Anzünden ist relativ aufwendig

Anhand der obigen Tabelle lässt sich sehr gut feststellen, dass jedes Leuchtmittel gewissen Stärken und Schwächen besitzt. Letztlich entscheidet in den meisten Fällen der Geschmack. Wer mit einem Kronleuchter ein nostalgisches Ambiente schaffen möchte oder romantischen Kerzenschein dem kalten Licht aus der Steckdose bevorzugt, ist mit einem Kronleuchter mit echten Kerzen sehr gut bedient.

Salz gegen lästige Wachstropfen: Je länger eine Kerze brennt, desto höher wird die Wahrscheinlichkeit, dass flüssiges Wachs vom Deckenleuchter auf den Esstisch oder den Boden tropft. Um diese Gefahr auf ein Minimum zu reduzieren, sollte man die Kronleuchter-Kerzen vor der Verwendung in Salzwasser abwaschen und sie anschließend an der Luft trocknen lassen. Dadurch tropft später nicht nur weniger Wachs nach unten, zusätzlich wird die Brenndauer um einige Stunden erhöht.

Passende Kerzen für den Kronleuchter finden: Worauf kommt es an?

Entscheidet man sich dafür, seinen Kronleuchter mit echten Kerzen auszustatten, sollte man vorab überprüfen, ob sich der Deckenleuchter hierfür eignet. Denn tropfendes Wachs ist oftmals über 100 Grad Celsius heiß, sodass Kunststoff-Rahmen irreparabel geschädigt werden würden. Besser eignen sich hingegen Metall-Kerzenleuchter aus Schmiedeeisen, Messing oder Eisen. Beliebt sind außerdem Kronleuchter aus Massivholz. Hier sollte man allerdings darauf achten, kein Holz-Imitat zu kaufen, da dieses durch das tropfende Wachs ebenfalls Schaden nehmen würde. Kerzenleuchter werden in der Regel über eine Aufhängung an der Decke befestigt. Neben Lüstern hängend sind allerdings ebenso Kronleuchter stehend erhältlich. Durch die Wärme, die Kronleuchter-Kerzen erzeugen, ist es keine Seltenheit, dass sich die Deckenlampe hängend etwas bewegt. Auf diese Weise entsteht ein spannendes Spiel aus Licht und Schatten, das sich mit einem Kronleuchter elektrisch kaum erzeugen lässt. Sobald man sich für einen Kronleuchter entschieden hat, ist es an der Zeit, nach passenden Kerzen zu suchen.

» Mehr Informationen

Hinweis: Hierbei sollte man unbedingt die Größe der Kerzen beachten und vorab einen Blick auf die jeweiligen Kerzen-Halter werfen. Eignen sich diese für runde Teelichter oder bietet der Kronleuchter Platz für große Stumpenkerzen? Darüber hinaus sind auch Kerzen-Ständer erhältlich, deren Optik an Kronleuchter erinnert. Allerdings werden diese Lichter meist auf einem Tisch oder einer Kommode platziert und mit langen Kerzen ausgestattet.

Hülsen verleihen den Kerzen mehr Stabilität

Je höher Kerzen für Kronleuchter sind, desto instabiler wirken sie meist, nachdem sie auf die Deckenleuchte gesteckt worden sind. Spezielle Hülsen, die entweder im Online-Handel oder in Fachgeschäften vor Ort erworben werden können, verleihen den Kerzen mehr Stabilität. Dadurch sinkt einerseits die Gefahr, dass lange Kerzen umkippen, andererseits wird der Rahmen des Kronleuchters vor Hitze und heißen Wachstropfen bewahrt.

» Mehr Informationen

Je nachdem, für welche Kerzen für Kronleuchter man sich entscheidet, hat man die Wahl zwischen verschiedenen Farben. Wünscht man sich einen klassischen Look, eignen sich Kerzen in weiß sehr gut. Schwarz erzeugt eine sehr elegante Optik, während Silber und Gold für ein exklusives Erscheinungsbild sorgen. Wer es lieber etwas bunter mag, findet im Internet und Einrichtungshäusern außerdem problemlos Kronleuchter-Kerzen in Rot, Blau, Grün oder Gelb.

Kerzen für Kronleuchter verwenden und verschiedene Vorteile genießen

Ganz gleich, ob man sich für Kronleuchter-Kerzen entscheidet, weil die Lampe besonders antik wirken soll oder ob man sich romantischen Kerzenschein im Wohnzimmer, auf dem Balkon oder im Garten wünscht – für die Verwendung von Kronleuchter-Kerzen sprechen verschiedene Vorteile:

» Mehr Informationen
  • eindrucksvolles Licht
  • zusätzliche Wärme
  • Kronleuchter wirkt exklusiver
  • in verschiedenen Größen, Farben und Formen erhältlich
  • günstiger Kaufpreis
  • kein Stromverbrauch

Folgende Nachteile sollten jedoch nicht vergessen werden

  • flüssiges Wachs kann von den Kerzen tropfen
  • Kerzenleuchter müssen hitzebeständig sein
  • der Abstand zur Decke muss ausreichend hoch gewählt werden

Weil echte Kerzen für Kronleuchter heiß werden und Ruß erzeugen, ist es wichtig, dass der die Halter einen ausreichend großen Abstand zur Decke besitzen. Ansonsten ist die Brandgefahr zu hoch und es besteht das Risiko, dass sich schwarze Rußflecken an der Decke bilden. Möchte man sich Kronleuchter-Kerzen kaufen, kann man sich entweder in Einrichtungshäusern wir IKEA umsehen oder man erkundigt sich in Haushaltswarengeschäften und Drogerien nach passenden Kronleuchter-Kerzen. Möchte man die Kerzen besonders günstig kaufen, lohnt sich der Blick ins Internet. Oftmals fällt in einem Online-Shop nicht nur der Preis geringer aus, zusätzlich profitiert man von einer reichhaltigen Vielfalt an unterschiedlichen Produkten. Zudem verkaufen die meisten Anbieter oftmals diverses Zubehör für die Kronleuchter wie etwa Halter oder Hülsen. Damit der Preis inklusive Versand so günstig wie möglich ausfällt, sollte man vorab außerdem einen Preisvergleich durchführen. So erfährt man im Handumdrehen, welche Kerzen besonders günstig angeboten werden und wodurch sich preisintensivere Produkte kennzeichnen. Findet man außerdem noch Bewertungen bisheriger Käufer zu den Kerzen, steht einer erfolgreichen Bestellung nichts mehr im Wege.

Folgende Themen könnten Sie auch interessieren:

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (34 Bewertungen, Durchschnitt: 4,70 von 5)
Loading...

Neuen Kommentar verfassen